CR-Handlungsfelder

Die Corporate Responsibility Strategie von Knorr-Bremse spiegelt sich in sechs Handlungsfeldern wieder, in denen CR-relevante Maßnahmen gebündelt und erarbeitet werden. Die Bereiche „Strategie und Management“ und „Kommunikation und Kooperation“ bilden dabei den Rahmen für die vier inhaltlichen Handlungsfelder:

Strategie und Management

Knorr-Bremse bezieht Aspekte der Nachhaltigkeit in die strategische Planung und operative Prozesse ein und strebt so systematisch eine nachhaltige Wertschöpfung an.

Produkte und Partner

Knorr-Bremse entwickelt gezielt Lösungsansätze, die größtmöglichen Kundennutzen mit nachhaltiger Wertschöpfung verbinden. Wir kooperieren eng mit unseren Kunden und Lieferanten, um gemeinsam Sicherheit und Qualität sowie die Umwelt- und Sozialverträglichkeit der Produkte zu verbessern.

Mitarbeiter und Führung

Knorr-Bremse will ein attraktives und sicheres Arbeitsumfeld bieten, in dem Vertrauen, Teamarbeit, Chancengleichheit und ein fairer und respektvoller Umgang miteinander geschätzt und gelebt werden.

Umwelt und Klima

Knorr-Bremse strebt einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen an, versucht negative Auswirkungen auf die Natur und Umwelt zu minimieren, diese, soweit wie möglich, zu vermeiden und nutzt aktiv Chancen zum Umweltschutz.

Engagement und Gesellschaft

Knorr-Bremse setzt sich für soziale und gesellschaftliche Belange ein und engagiert sich weltweit als guter Unternehmensbürger (corporate citizen).

Kommunikation und Kooperation

Knorr-Bremse ist bestrebt, einen offenen und konstruktiven Dialog mit den verschiedenen Interessensgruppen zu führen und sie regelmäßig und transparent über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsleistungen zu informieren.

Für uns besonders relevante Themen der Nachhaltigkeit priorisieren wir anhand einer Wesentlichkeitsanalyse. Dabei gleichen wir die ökologischen und sozialen Herausforderungen für unser Geschäft mit den Anforderungen unserer Anspruchsgruppen ab. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf jene Themen, die sowohl für die Anspruchsgruppen als auch für das Geschäft eine hohe Relevanz besitzen. Unser CR-Programm ist an dieser Materialitätsmatrix ausgerichtet.

Die Themenfelder wurden anhand folgender Kriterien betrachtet und eingestuft:

  • Unternehmerisches Handeln wird gegenwärtig und zukünftig beeinflusst
  • Die Themenfelder können von Knorr-Bremse beeinflusst werden
  • Bedeutung für interne Stakeholder wie Mitarbeiter, Eigentümer, Management
  • Bedeutung für externe Stakeholder wie Kunden, Netzwerke, Öffentlichkeit
  • Ansprüche an ein Nachhaltigkeitsmanagement und an die -berichterstattung von nationalen und internationalen Organisationen

Haben Sie Fragen?

Verantwortung

Tel.: +49 89 3547 1252
Fax: +49 89 3547 2331
E-Mail: cr@knorr-bremse.com

Wichtige Links

Share