Türsteuerung

DIE IFE FLEX TÜRSTEUERUNG

Türsteuerung FLEX

zeichnet sich durch besonders hohe Zuverlässigkeit aus. Aufgrund der Integration der Schnittstellen CAN und Ethernet in der Standardvariante wird den Marktanforderungen Rechnung getragen.

Weitere Schnittstellen sind ebenso optional verfügbar wie ein Servicemodul zur LED-Anzeige von Diagnosecodes mit einem USB-Anschluss.

Durch die intelligente Energieversorgung werden die Betriebsmodi an die aktuelle Betriebssituation angepasst und die Gesamtverlustleistung um ein Viertel verringert.


KLEIN, UNIVERSELL, ZUVERLÄSSIG

Größenvergleich: Rechts die FLEX DCU

Die Türsteuerung ist optimal für alle aktuellen IFE Antriebssysteme einsetzbar.

Selbstverständlich können auch bereits gelieferte Einstiegssysteme mit der neuesten Steuerungsgeneration ausgestattet werden.

Möglich wird diese Integration durch eine Reduktion der Bauhöhe um rund 20% und eine Gewichtsreduktion um 50% gegenüber der letzten Generation.


  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Reduktion interner Schnittstellen und elektrischer Verluste
  • Gesteigerte Sicherheit - SIL2 gemäß EN50129 bereits im Standard
  • Spannungsunabhängig von 24 bis 110 VDC für geringe Teilevielfalt
  • Ethernet und CAN im Standard, optional LED-Anzeige und USB
  • Um 25% reduzierter Energieverbrauch
  • Um 20% geringere Einbauhöhe


Sicherheitskonzept Steuerung

FLEX Steuerung

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Share

Türsteuerung FLEX 


Größenvergleich: Rechts die FLEX DCU 


Sicherheitskonzept Steuerung 


FLEX Steuerung