Pressemitteilungen

Knorr-Bremse veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 und schlägt Dividende von 1,80 Euro je Aktie vor

23. April 2020

Vorstand und Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG schlagen der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von 1,80 Euro je Aktie zu zahlen. Der Konzernüberschuss des Geschäftsjahres 2019 beträgt 632,0 Mio. Euro oder 3,65 Euro je Aktie. Mit dem Dividendenvorschlag würde eine Ausschüttung von insgesamt 290,2 Mio. Euro erfolgen, was einer Ausschüttungsquote von knapp 46 % des Konzernüberschusses in 2019 entspricht. Die Quote liegt in der angestrebten Bandbreite der Dividendenpolitik der Knorr-Bremse AG (Ausschüttungsquote zwischen 40 bis 50 Prozent des Konzernüberschusses). Auf Basis des Schlusskurses der Knorr-Bremse Aktie von 90,75 € zum Jahresende 2019 bedeutet dies eine Dividendenrendite von rund 2,0 %.

Die Aktionäre der Knorr-Bremse AG werden auf der Hauptversammlung am 30. Juni 2020 über den Dividendenvorschlag entscheiden. Weitere Informationen zur Hauptversammlung werden den Aktionären mit der Einladung zur Verfügung gestellt, die in Kürze ergehen wird.

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 mit den begleitenden Kennzahlenübersichten, der Nachhaltigkeitsbericht sowie das begleitende Magazin „Driving Responsibility“ stehen ab heute Abend auf der Website unter www.ir.knorr-bremse.com zum Download zur Verfügung.

Der vollständige Geschäftsbericht in englischer Sprache wird am Dienstag, den 28. April 2020 zur Verfügung gestellt.

 
Share